Obst und Gemüse im April / Regional & Saisonal Essen

saisonpinterestWoran ich definitiv arbeiten muss, ist meinen “Was hat diesen Monat-Saison”-Artikel schon einen Monat vorher zu verfassen und nicht mittendrin oder noch schlimmer, wie dieses Mal am Ende.

Das haben wir nun festgestellt, jetzt kann es ja mit den April-Newcomern losgehen :

  • Spargel
  • Rhabarber
  • Chicorée
  • Radieschen

Ihr werdet gleich merken, dass diesen Monat etwas anders ist. In Zukunft werde ich mich mit den Rezeptideen nämlich auf das Obst und Gemüse, das im jeweiligen Monat neu dazukommt, fokussieren. Und Roh- und Kochkost sind wild durcheinander gewürfelt. Doch vorher noch eine neue und schöne Grafik. Ungünstig gestaltet, der Titel oben erblasst geradezu gegenüber dem Schriftzug “Wildkräuter”. Genug gemäkelt, hier ist sie, auch gerne als PDF :

aprilsaison

aprilideen

Wildkräuter

1. Veganer Löwenzahnhonig

  • 500g Agavendicksaft (oder Honig für die Beeganer)
  • 2 Hände voll Löwenzahnblüten
  • 3 Nelken
  • 1 Zimtstange

Alles in ein oder mehrere saubere Einmachgläser abfüllen, 2-3 Wochen an einem warmen Ort stehen lassen und dann durch ein Sieb in Mameladengläser abfüllen.

Auf dem Blog “Strullersuppe” findet ihr ein Rezept für Löwenzahnhonig, das dank Gelierzucker statt Agavendicksaft um einiges kostengünstiger herzustellen ist.

2. Brennnessel-Spinat-Suppe

Eine Zwiebel klein schneiden und im Topf anrösten, mit 750ml Gemüsebrühe aufgießen, 250g Brennnessel und 250g Spinat zufügen und weichkochen, mit Pflanzensahne abschmecken und servieren.

Spargel

1. Wusstet ihr, dass man Spargel roh essen kann ?! Macht euch einen leckeren, frischen Salat aus geschältem Spargel, Tomaten, Zwiebel, Balsamico-Essig, Olivenöl und Zucker/Süßstoff eurer Wahl !

2. Spargel mit Rhabarbersoße. Hier bin ich so frei, auf ein tolles Rezept von Chefkoch.de zu verweisen. Ungesponsert natürlich.

Rhabarber

1. Der Vollständigkeit halber erwähne ich auch die naheliegenden Klassiker : Rhabarberkompott und Rhabarber(-Erdbeer)-Marmelade. Rezepte gibt es zuhauf im Web.

2. Ganz raffiniert : Rhabarber-Nicecream (gefrorene Bananen mit im Mixer zu Eiscreme verarbeitet). Einfach eine halbe bis eine Stange mit 400g gefrorenen Bananen mixen.

Chicorée

1. Chicorée harmoniert wahnsinnig gut mit Orangen, ja, die sind nicht regional verfügbar, ich bringe die Idee trotzdem, und gerne auch mit Avocado, ja,ja, auch nicht regional, wir wissen es ! Also einen Salat aus Chicorée, Orangen und Avocado kann ich euren Geschmacksknospen nur empfehlen.

2. Mit pflanzlichem Käse oder Hefeflocken überbackener Chicorée aus dem Ofen. Ein wenig Salz und Pfeffer noch drüber und *küsstDaumenundZeigefingerspitzen*.

3. Eine Pilz-Chicorée-Kartoffel-Pfanne

Gekochte Kartoffeln und Pilze mit Pflanzensahne in der Pfanne anbraten, Chicorée zugeben, 5 Minuten weiterblubbern lassen und mit Salz, Pfeffer und Thymian abschmecken.

Radieschen

1. Wusstet ihr, dass man auch das Radieschengrün essen kann ?! Das könnt ihr in den grünen Smoothie geben oder in den Salat oder ihr macht euch ein Pesto draus in dem ihr den Rucola in dem Rezept vom letzten Monat durch Radieschengrün ersetzt.

2. Radieschen und Karotten passen sehr gut als Salat zusammen.

3. Schaut mal, was man noch Tolles aus Radieschen zaubern kann : Radieschenmäuse ! Eine Anleitung findet ihr hier.

Zufällig bin ich beim WordPress-Reader-Durchgehen auf zwei vielversprechende Rezepte, die hier perfekt hineinpassen gestoßen :

bonussaison

Als BONUS weil der Artikel und das Video, ja, es gibt auch ein monatliches Video auf meinem Youtube-Kanal, schon wieder so spät daherkommt habe ich in letzteres einen kleinen Wildkräuterkunde-Part eingebaut, auf den ich jetzt einfach mal verweise. Hihihi, dann muss ich die ganzen Wildkräuter nicht nochmal extra eintippen …

Silkes Video zum Thema “Brennnesseln Roh Essen”

Ich fange jetzt gleich an, den Artikel und das Video für den Mai vorzubereiten, schreibt mir bis dahin doch mal, was für Gerichte ihr gerne aus Chicorée, Rhabarber, Radieschen, Spargel und allerhand Wildkräutern zaubert !

Wenn euch mein zeitiges Posting hier gefallen hat, klickt doch da unten mal auf “Gefällt mir” und teilt es auf Facebook oder sonstwo um die Leute darauf aufmerksam zu machen, dass es nicht immer Bananen, Mangos, Orangen, gut im Chicorée-Salat schon, Avocados, ja die auch, lassen wir das jetzt, sein müssen !

Advertisements

6 thoughts on “Obst und Gemüse im April / Regional & Saisonal Essen

  1. Liebe Käthe!

    Das ist wieder ein wunderbarer Saisonkalender geworden! Besonders faszinierend finde ich die Idee mit der Rhababer-Nicecream – das ist auf jeden Fall etwas für mich! 🙂

    Ich habe vor ein paar Tagen Kuchen mit Rhababer gemacht – superlecker (das Rezept ist auch schon fertig).
    Außerdem habe ich es endlich geschafft: Die Antworten zu deinen Liebster-Award-Fragen sind online! 🙂

    Liebe Grüße
    Jenni

    Liked by 1 person

    • Dankeschön ! Diesmal habe ich mir aber auch WIRKLICH Mühe gegeben 😉 Ja, probier mir das bitte mal aus und sag, wie du die Rhabarber-Nicecream fandest 🙂 Bin eh grad eben rübergehüpft ❤

      Like

  2. Liebe Katharina!

    Ich komme momentan gar nicht so recht zu, Blog-Lesen (und auch nur sehr schwer zum Schreiben), aber ich arbeite mich rückwärts durch die Zeit und bin jetzt schon bei diesem Beitrag angelangt. 🙂
    Das hast du wieder sooo schön gemacht, ich bin hin und weg.

    Herzlich
    Katharina

    Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s