Nicht noch so ein Bullet Journal Guide – Teil 2 – “Wie fange ich an ?!”

bujopin2

Gestern habe ich euch alles Erdenkliche über das System des Bullet Journalings erzählt und wie angekündigt geht es heute ans Eingemachte. Wir setzen unser eigenes Bullet Journal auf. Hier mein Step-by-Step-Guide !

  1. Tragt irgendwo euren Namen, Adresse und Telefonnummer ein für den Fall das das blöde Ding verloren geht.exlibris
  2. Wenn ihr Symbole in eurem Daily Log verwenden wollt kommt auf die erste Seite die Legende. Sucht euch welche aus, die euch sympathisch sind und ihr für eure Tagesplanung als wichtig erachtet. Hier ein paar Beispiele :legendeext
  3. Jetzt kommt der Index dran. Nehmt euch zwei bis vier weitere leere Seiten und beschriftet sie mit “Index”, “Hubert” oder “Kleinbildfernseher”. Ich empfehle Ersteres.indexleerindexext
  4. Als Nächstes nehmt ihr euch den Monat her, mit dem ihr anfangen wollt und schaut mal, wie viele Tage der hat und mit welchem Wochentag er beginnt. Die Zahlen 1-30/31 tragt ihr nun untereinander auf der nächsten (Doppel)Seite nach dem Index ein und schreibt ein Kürzel für den Wochentag dazu (M,D,M,D,F,S,S). Hier kommen die Termine und Events hin. Auf der anderen/nächsten Seite fasst ihr alle Erledigungen für diesen Monat zusammen. Das ist nun euer Monthly Log.monthlylog
  5. Zuletzt haben wir den Weekly oder Daily Log. Entweder ihr wandert von Tag zu Tag oder von Woche zu Woche. Probiert einfach aus, was euch liegt, ich persönlich trage bereits alle Wochen des Monats im Vorhinein ein da mit der Monthly Log (zumindest die Monatsübersicht) unsympathisch ist. Die Aufgaben aus dem Monthly Log werden hier jeden Abend oder jede Woche nach Lust und Laune über die Tage verteilt.weeklylogleer weeklylogextended
  6. Eure Notizen, thematisierte To-Do-Listen, Ideen für Blogpostings oder Videos und was ihr sonst noch alles bisher auf Post its und in tausenden Notizbüchlein hattet werden jetzt nach und nach wo Platz ist eingetragen und im Index vermerkt damit ihr alles wiederfindet. Ich werde diese Sachen in Zukunft Module nennen, das klingt so schön. Was man alles für Module verwenden kann, zeige ich euch dann ausführlich am Freitag.module1 module2
  7. Es ist vollbracht. Ihr habt jetzt ein tolles Bullet Journal und könnt euren Kalender getrost hergeben oder anderweitig verwenden. Zum Kritzeln zum Beispiel. Moment, dafür ist ja auch das Bullet Journal da ! Na dann macht ihr eben ein Kochbuch daraus oder zerreißt das Papier, weicht es ein und schöpft euch neues Papier für ein selbstgemachtes und -gebundenes neues BuJo. Das werde ich so machen. Ich wollte schon immer mal mein eigenes Papier selber machen.bloedesgesicht

Vielleicht wollt ihr euch auch mein Video dazu ansehen, da könnt ihr mir dabei zusehen, wie ich das ganze Zeug in mein Öko-Notizheft eintrage.

Für morgen sind dann Gestaltungsmöglichkeiten des Daily bzw. Weekly Logs geplant. Bleibt dran !

Erzählt mir doch mal, liebe Festgemeinde, wie ihr derzeit euer Leben organisiert und ob das Bullet Journaling eine Option für euch ist ?

Advertisements

8 thoughts on “Nicht noch so ein Bullet Journal Guide – Teil 2 – “Wie fange ich an ?!”

  1. Hallo Katharina!

    Dass ich mit einem anderen Kalender arbeite (und sehr glücklich damit bin), habe ich gerade eben erst unter den anderen Post geschrieben. Hier möchte ich eigentlich nur kommentieren, um Folgendes zu sagen: Was für ein letztes Bild! Ich musste so lachen, als ich das gesehen habe und konnte gleich die triumphierende Hintergrundmusik dazu imaginieren. 😀

    Liebe Grüße
    Jenni

    Liked by 1 person

  2. Man schreibt die ganzen Logs aber erst nach und nach rein und nicht alles auf einmal oder? Also das Weekly/DailyLog erst am Ende des vorherigen Monats zum Beispielt und das Monthly Log dann fürs darauffolgende Monat oder wie ist da die Reihenfolge? Oder steht das jedem frei?

    Liked by 1 person

    • Grundsätzlich kann man im Bullet Journal ja alles machen wie man will 🙂 Aber am effektivsten ist es mit dem Future Log für das nächste Jahr anzufangen, dann wenn wir jetzt beispielsweise bald April haben und du ab da anfangen möchtest, trägst du den Monthly Log für den April ein und dann die erste Woche (oder schon alle vier wenn das besser für dich passt). Und wenn du lieber von Tag zu Tag planst, machst du erst einmal den 1. April rein, bzw. schreibst dir am 31. März alles dafür zusammen. War das verständlich ? Hast du noch Fragen ?

      Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s