Die 10 schrecklichsten Last-Minute-Geschenke für Weihnachten / Päckchen 23

tag23klein

Meine liebste Vorweihnachts-Festgemeinde !

Es ist unglaublich wie kreativ Menschen unter Zeitdruck werden, das wird vor allem zu oder besser gesagt vor Weihnachten, so um den 22. oder 23. Dezember herum, wunderbar unter Beweis gestellt.

In meinem heutigen Artikel möchte ich euch mein Best Of-Schreckliche-Last-Minute-Geschenke vorstellen.

Wenn es Leute gibt, denen ihr spontan aus reiner Höflichkeit oder auch genannt „seltsamen gesellschaftlichen Regeln“ irgendeinen Dreck schenken müsst weil man einfach Erwartungen an euch hat, dann braucht es schnell etwas, das sich leicht auftreiben lässt aber möglichst nicht so wirkt.

1. Ein Gedicht schreiben
Nicht nur sehr einfach in der Anschaffung, einmal googeln, geht schon, sondern auch wunderbar preiswert. Einfach ein glattes, sauberes Stück Papier nehmen, dann mit Fineliner oder so in der schönsten Sauklaue die ihr hinbekommt irgendein schmalziges schnulziges Gedicht niederschreiben und darauf hoffen, es gefällt gut genug um darüber hinwegzusehen, dass man nur ein lächerliches Stück Papier zu Weihnachten bekommen hat.

2. Einen Stern nach jemandem benennen
Ich weiß nicht, welches Geschenk ein schlechteres Preis-Leistungs-Verhältnis haben könnte. So gut bin ich auch wieder nicht informiert aber da gibt es mal ein dubioses und ziemlich sicher inoffizielles Sternregister in dem alle Sterne durchnummeriert sind. Die Nummern und die Namen werden beim Kauf zusammengeführt. Also ich weiß nicht was schlimmer ist : Dass wir uns anmaßen, Sternen, die niemandem gehören, und jetzt kommt mir bitte nicht mit Gott oder „dem Schöpfer“, irgendwelche Namen wie Jutta oder Willi zu geben oder dass diese Sterne vielleicht sogar nicht einmal mehr existieren und man einfach nur noch ihr Licht mit dem Teleskop sieht weil sie sooo weit weg sind oder waren.

Fun Fact : Der Anbieter, den ihr im Video seht, hat diese „Geschenkmappe“ und die „Zertifikate“ in dem Copyshop, in dem ich 2014 angestellt war, ausdrucken lassen. Den Kostenpunkt kann ich jetzt recht schwer wiedergeben, aber eines sage ich euch. Das hat so mies ausgeschaut, verpixelte Grafiken bis zum Geht-Nicht-Mehr, das sieht man auch schon auf der Webseite.

3. Kennt ihr diese Kalender-Dinger zum Selbermachen ? Geht auch.

4. Ein Rubbellos
Das ist eine tolle Sache mit einem kleinen Haken. Stellt euch vor, der Beschenkte gewinnt eine Million und ihr habt ihm das Los ausgehändigt. Da könnte man sich wirklich in den Hintern beißen. Deshalb mein Tipp : Einfach schon mal aufrubbeln und dann verschenken.

5. Das ist DAS ultimative Last-Minute-Geschenk :

Eine Spende im Namen des Beschenkten an irgendeine gemeinnützige Organisatio
Erst mal überlegen, was der Person für Werte wichtig sind : Umwelt, Kinder, Eisbären, gibt’s für alles irgendeine NGO. Und dann 10-100 Euro überweisen und den Beleg herschenken. Das ist aber noch nicht alles, so eine Spende lässt sich unglaublich gut verschenken, ohne dabei auch nur einen Euro auszugeben : Man BEHAUPTET einfach, den wohlgemerkt realistisch angesetzten Betrag überwiesen zu haben und schreibt das wieder auf einen hübschen Zettel drauf. Siehe Punkt 1 „Ein Gedicht schreiben“ Perfekt !

6. Kuchen oder Kekse backen
Wenn man zufällig alle Zutaten daheim hat und das Mindeste an Talent für die Kunst des Backens aufbringt, ist das auch eine ganz tolle Möglichkeit noch rasch ein Geschenk, oder mehrere aufzutreiben. Schick verpackt und keiner merkt, dass man einfach nur verplant und ideenlos war.

7. Schmuck oder irgendein Krimskrams, der neu aussieht und den man eh nicht braucht und der Beschenkte noch nicht gesehen hat. Ja, das war’s eigentlich. Am Besten beim nächsten Mal Ausmisten allen Schnickschnack aufheben und beim nächsten Mal Weihnachten herschenken. Fällt keinem auf !

8. Geschenkbücher
Da habe ich heute erst mit der Birgit drüber geredet, was sage ich da, die Idee kam von ihr, das noch mit hineinzunehmen. Also Birgit nennt sie „Anti-Geschenke“. Man schaut sich das blöde Büchlein einmal an, ja, ist ganz nett und dann steht man unter Druck es behalten zu müssen obwohl es einfach überhaupt keinen Zweck erfüllt außer das Buchregal auszufüllen.

9. Ein selbstgemachtes Gutscheinheft
So macht man es sich am leichtesten. Man überlegt sich einfach die Dinge, die der Beschenkte gerne möchte, dass man sie tut, schreibt das mit einem „Gutschein für ein Mal… „ voran auf ein hübsches Stückchen Papier und fertig ist das einfachste Weihnachtsgeschenk der Welt. Der Vorteil hier ist, dass die Gutscheine eh NIE eingelöst und nur irgendwo vor sich hin gammeln werden. Das funktioniert aber nur bei Menschen, die man gut kennt, so ein Gutscheinheft ist schon ein recht persönliches Geschenk.

Beispiele für Geschenkgutscheine :

  • Eine Massage, sehr individuell auslegbar, gerne auch mit Happy End
  • Ein Wellnesstag mit gegenseitig Zehennägellackieren und Gurkenscheiben auf die Augen legen obwohl die eh nie halten und nichts bringen
  • Ein Abendessen zu zweit
  • Einen Filmabend im Kino (nicht vergessen auf die Rückseite zu schreiben, dass jeder für seine eigene Kinokarte und das Popcorn aufkommt)
  • Ein Tag in der Therme
  • Ein Picknick, wie die Massage DER Gutscheinklassiker

10. Irgendwas von der Tankstelle.
Wirklich irgendwas. Die sind bestens mit Kuscheltieren, Plastikgeschenksträußen und Billig-Pralinen ausgerüstet, immerhin ist der Zapfsäulenshop der letzte Ausweg für verzweifelte unvorbereitete Zu-Weihnachts-oder-Geburtstagsfeiern-Eingeladene.

Für den allerschlimmsten Notfall gibt es gute Ausreden um sich noch ein wenig Zeit zu verschaffen :

„Ich habe dein Geschenk online bestellt, aber es ist noch nicht da.“ Hier sollte man vielleicht dazusagen, dass man nichts bei Amazon geordert hat, so schnell wie die versenden, könnte man mutmaßen, es wurde erst am 23. bestellt.

Man kann auch einen auf Boykott und Revoluzzer machen und anfangen mit „Geschenke hier, Geschenke da, ich mache da nicht mehr mit, von mir bekommst du jetzt nichts, sondern einfach nur Zeit statt Zeug !“

Also liebe Festgemeinde, schreibt mir doch mal ob euch noch lächerliche Last-Minute-Geschenke einfallen oder ob ihr schon in die Situation gekommen seid, für jemanden kein Präsent zur Hand zu haben !

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s