Die 3 schlimmsten Weihnachtsfilme / Päckchen 20

Meine liebe Winter-Festgemeinde !

Nur noch vier Tage, dann ist Weihnachten und ich habe mir für heute mal eine Auswahl an Weihnachtsfilmen die abseits der Klassiker, die eh jeder kennt und mag und ich gar nicht extra aufzählen muss, überlegt.

Ladies, Humanoide und Gentlemen, ich präsentiere :

Die drei schlimmsten Weihnachtsfilme

Mit „schlimm“ meine ich, dass diese Filme einen ganz und gar nicht in Weihnachtsstimmung bringen sondern eher schocken aber gleichzeitig amüsant sind, finde ich.

1. Santa’s Slay – Blutige Weihnachten

Den hier habe ich vor Jahren mal gesehen, er ist 2005 rausgekommen und sehr, sehr trashig. Aber wisst ihr was ? Ich mag trashige Filme, die schlechte Bewertungen bekommen. Das ist ein bisschen wie mit den seltsamen Außenseitern rumzuhängen, die eigentlich viel bessere Gesellschaft bieten als die „coolen Kids“. Zurück zu Santa’s Slay, die Geschichte, die man sich hier ausgedacht hat, gefällt mir sehr gut : Santa Clause ist eigentlich der Sohn des Teufels und musste sich für 1000 Jahre benehmen und den Kindern Geschenke bringen weil er eine Wette verloren hat. Und endlich darf er wieder böse sein und sich an all den Menschen, die Weihnachten feiern “vergehen”. Damit meine ich, er zerstört allen das Fest und murkst die Leute ab, beginnend in einer kleinen Ortschaft namens „Hell“, was ich persönlich viel zu offensichtlich und unpassend finde. Nur am Weihnachtstag hat der Dämonen-Santa übermenschliche Kräfte und der Protagonist und seine Freundin, deren Persönlichkeit ja eigentlich recht unwichtig ist, versuchen ihn bis zum nächsten Tag hinzuhalten um ihm dann den Garaus zu machen. Eine lustige Weihnachts-Horror-Komödie für die ganze Familie.

2. The Impossible

The Impossible qualifiziere ich als Weihnachtsfilm weil er die Ereignisse des Tsunamis, ausgelöst durch ein Erdbeben im indischen Ozean am 26. Dezember 2004 , also kurz nach Weihnachten, behandelt, insbesondere die Geschichte einer fünfköpfigen Familie. Diesen hier habe ich erst kürzlich gesehen und ich muss sagen, das ist wirklich harter Tobak für mich gewesen. Die genannte Familie verbringt Weihnachten auf einer thailändischen Insel. Alles schön und gut, sie sind am Pool und entspannen sich. Plötzlich … WOOSH ! Eine riesige Flutwelle reißt alles, was nicht ein betonierter Hotel-Komplex ist, mit sich und trennt die Frau und ihren ältesten Sohn von ihrem Gatten und ihren zwei anderen Kindern, deren Verbleib über das erste Filmdrittel hinweg ungewiss ist. Die Mutter ist recht schwer am Bein verletzt, achtung Gore, und wird von den Einheimischen, die recht schnell begannen nach Überlebenden zu suchen ins Spital gebracht. Im Endeffekt läuft es darauf hinaus, dass sich alle wieder finden müssen und im Regelfall spoilere ich ungern aber es ist ja wohl klar dass in so einem Hollywood-Schinken alles wieder gut wird und am Schluss haben wir Friede, Freude und Eierkuchen.

3. Dead Snow

Ich weiß, ich weiß Nazi-Zombies sind sehr grenzwertig aber man darf den Film nicht ernst nehmen, sondern einfach diese wunderbare Hommage an diverse Zombiefilme genießen. Wir haben hier wieder eine Horrorkomödie und da sich dieses Gerne gerne an den fürchterlichsten Klischees bedient, beginnt Dead Snow damit, dass eine Gruppe Studenten ihre Semesterferien in einer abgelegenen Hütte verbringen wollen. Dort entdecken sie eine Kiste voll mit Nazi-Gold, wenn ich das jetzt mal so nennen darf und da dieser Schatz nicht ihnen sondern den Nazi-Zombies die zu Ende des zweiten Weltkrieges (Ann. der Redaktion) in den Bergen eingeschneit wurden, gehört, geht es den Untoten natürlich ordentlich gegen den Strich, dass sich die Jugendlichen das Gold aufteilen und behalten wollen. Die Zombies kommen aus ihren Iglus und es beginnt eine unterhaltsame Hetzjagd.

Soeben habe ich herausgefunden, dass 2014 eine Fortsetzung gedreht wurde : Dead Snow: Red vs. Dead. Der Trailer ist sehr vielversprechend und beschreibt ihn als ehrwürdigen Nachfolger von Shaun Of The Dead. Jetzt wisst ihr, was ich mir neben dem Grich noch zu Weihnachten angucken werde.

Und nun meine liebe Festgemeinde seid ihr wieder an der Reihe : Was ist euer persönlicher schlimmster Weihnachtsfilm ? Schreibt es mir doch in die Kommentare, dann stelle ich sie vielleicht nächstes Jahr in meinem Adventkalender vor.

Advertisements

2 thoughts on “Die 3 schlimmsten Weihnachtsfilme / Päckchen 20

  1. Ziemlich cool, liebe Katharina. Auf Film 1 und 3 hab ich richtig Lust bekommen. Mal schaun, ob ich die wo ausleihen kann… Das wären ganz herrliche Seelentröster als Vorbereitung auf den bevorstehenden Wir-haben-uns-alle-lieb-Familienmarathon. 😉

    Like

    • Nun komme auch ich mal zum Kommentieren 😉 Nur 1 und 3 ? Es ist weil ich das Ende verraten habe, nicht ? Ach, du magst Zombie- und Trash-Filme ? Wir müssen uns treffen ! Du wohnst ja auch in Wien, richtig ? Aber natürlich nur, wenn dir das so nicht zu schnell geht. Übrigens gibt es ein Update zum Krautkuchen. Den mache ich immer noch zu Silvester, ich bin nun aber zu Freunden eingeladen. Das heißt, ich nehme ihn mit und schau mal, wie er ankommt. Jedem dem ich bis jetzt vom “Krautkuchen” erzählt habe, ist alles vergangen bei dem Namen. Vielleicht ist die Bezeichnung Gemüse-Quiche besser, wenn ich ihn jemandem andrehen will 🙂

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s