Rohkost-Marzipan und Marzipankartoffeln / Päckchen 15

tag15_marzipan_01 Früher dachte ich immer, Marzipan selbst zu machen wäre ewig kompliziert. Früher war vor einer Woche. Jetzt weiß ich, wie einfach und schnell das geht und dass man weder Honig braucht noch über 42°C erhitzte Zutaten. Seht selbst.

tag15_marzipan_04

Inspiriert hat mich das Rezept meiner tollen Namensvetterin, ihres ist low carb und auf jeden Fall einen Versuch wert, wenn ihr keine Kohlenhydrate in eurem Marzipan wollt.

tag15_marzipan_02

Rohkost-Marzipan

  • 120g gemahlene Mandeln
  • 40g Deglet Nour-Datteln, entsteint
  • 20ml/2 EL Wasser
  • 15 Tropfen flüssiges Stevia
  • 10 Tropfen Bittermandelaroma
  • Prise Salz, optional
  1. Gebt dem Wasser Steviatropfen und Bittermandelaroma zu.
  2. Mixt die Datteln und die Mandeln für 1-2 Minuten in der Küchenmaschine.
  3. Gebt das Wasser dazu und mixt das Ganze noch einmal kurz durch.
  4. Verknetet eure Marzipan-Masse ein wenig um sicherzustellen, dass alles gleichmäßig vermischt ist.
  5. Jetzt könnt ihr euer Marzipan beliebig weiterverarbeiten, zum Beispiel zu Marzipankartoffeln. Das Rezept ist weiter unten. Für mehr Ideen schaut doch mal in die Hinweise am Ende dieses Postings.

tag15_marzipan_03

Rohkost-Marzipan-Kartoffeln

  • Marzipanrohmasse
  • Carob- oder Kakaopulver
  • Zimt, gemahlen
  1. Mischt den Zimt und das schokoladige Pulver im Verhältnis 1:1 und gebt die Mischung auf einen tiefen Teller.
  2. Rollt die Rohmasse zu kleinen mundgerechten Kugeln.
  3. Wälzt eure Kartoffeln in der Zimt-Mischung und drückt ein paar Dellen hinein damit sie auch wirklich wie Kartoffeln aussehen.

HINWEISE

  • Bitte lasst auf keinen Fall die Datteln weg. Ich habe das ausprobiert um es kohlenhydratfrei zu machen, es schmeckt einfach nicht.
  • Statt Bittermandelaroma kann man auch Aprikosenkerne verwenden. Bitte informiert euch wie viele solcher Kerne auf diese Menge Mandeln unbedenklich zu genießen sind, Aprikosenkerne enthalten Blausäure, die manchen Menschen große Probleme bereiten kann.
  • Wenn eure Masse wider Erwarten zu feucht ist, fügt teelöffelweise mehr Mandeln hinzu, sollte sie zu trocken sein, macht das gleiche mit Wasser.
  • Für eine High Carb Low Fat-Version, verwendet statt der Mandeln die gleiche Menge Mandelmehl.
  • In einem luftdicht verschlossenen Behälter und im Kühlschrank lässt sich das Marzipan problemlos für ein paar Wochen aufbewahren.
  • Die gängigen fertiggemahlenen Nüsse (und auch oft die ganzen) die man im Supermarkt erhält sind nicht roh, wenn ihr Wert darauf legt, holt euch doch im Bioladen, im Reformhaus oder bei einem Rohkostversand Nüsse in Rohkost-Qualität, die ihr dann auch einweichen solltet wenn ihr vor habt, viele davon zu essen. Wieso ? Ich habe dazu einen Artikel für euch geschrieben.
  • Mein Marzipan hier ist so dunkel weil die Mandeln die ich verwendet habe nicht geschält sind, das hat keinen Einfluss auf den Geschmack, nur auf die Optik wenn die Haut noch an den Kernen ist.
  • Das Marzipan lässt sich einfach so essen, ihr könnt es zu Kugeln, Marzipanbrot oder Marzipanhappen formen, wie es auf den Bildern zu sehen ist. Oder ihr schmelzt euch (Rohkost-)Schokolade und überzieht die Happen damit.
Advertisements

4 thoughts on “Rohkost-Marzipan und Marzipankartoffeln / Päckchen 15

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s